zurück zu Funkaufnahmen Wieman

Herz der Welt (1952)

Genre: Hörspiel
Herstellung: NWDR
Autor: Harald Braun, Herbert Witt
Bearbeitung: Heinz Pauck
Regie: Harald Braun
Regieassistent: x
Redakteur: x
Aufnahmeort: x
Musik: x
Musikalische Untermalung:

x

Archivno. x
Dauer: 77 Minuten, 00 Sekunden
Aufnahmedatum: xx.xx.194x
Sendedatum:

14.02.1952 - NWDR

Darsteller:

Wieman, Mathias (Alfred Nobel); 

Sailer, Heinz (Baron von Suttner); 

Percy-Wüstenhagen, Emmy (Baronin von Suttner); 

Lietzau, Hans (Arthur von Suttner); 

Krahl, Hilde (Bertha von Suttner); 

Burgmer, Elly (Frau von Gobat); 

Dockerill, Günther (Philipp von Gobat); 

Marks, Eduard (Professor Gutgesell); 

Blume, Jochen (Sekretär); 

Klevenow, Heinz (Zaharoff); 

Dahmen, Joseph (Pierre); 

Rottsieper, Wolfgang (Jean); 

Kner, Hermann (Feldmarschall-Leutnant); 

Klose, Paul Gerhard (Capitain); 

Brauren, Katharina (Die Mutter); 

Irle, Hans (Der Sohn); Walter, Wilhelm (Schaffner); 

Cossé, Victoria (Dame); Ockel, Heinrich (1. Zwischenrufer); 

Loos, Horst-Werner (2. Zwischenrufer); 

Weiher, Erich (Kutscher); 

Eilert, Georg (Sprecher der Nobelpreis-Stiftung); 

Frölich, Heinz (1. Sprecher); 

Suchantke, Heinz (3. Sprecher); 

Nietschmann, Reinhold (4. Sprecher); 

Pankarter, Alf (Stany); 

Mayerhoff, Conrad (Fehrenbach); 

Klam, Walter (Major); 

Klam, Walter (Mann); 

Klopsch, Kurt (Zeitungshändler); 

Klopsch, Kurt (Wachtmeister); 

Sartory, Karl (Wirt); 

Rake, Joachim (Portier); 

Zeska, Frank von (Hausmeister); 

Peters, Evelyn (1. Mädchen); 

Mann, Melitta (2. Mädchen);

 Mann, Melitta (Dienstmädchen); 

Brädt, Erik (Russe); 

Ladiges, Heinz (2. Sprecher); 

Kaemmler, Hans (Stimme); 

Molitor, Marion (Double); 

Scholler, Hans-Sepp; 

Wolff, Joachim;

 Borchert, Wolfgang; 

Davidis, Joachim; 

Enss, Klara; 

Kosjek, Anita; 

Bammert, Helga; 

Hansen, Adolf; 

Lunau, Karin (Kinderstimme)

Inhalt : 

Den ersten Friedensnobel-Preis, der verliehen wurde, erhielt eine Frau. Sie hieß Bertha von Suttner. Den Preis erhielt sie, weil sie mehr als jeder andere für die Sache des Friedens eintrat. Ihr Buch "Die Waffen nieder!", 1889 erschienen, wurde bald in alle europäischen Sprachen übersetzt. Sie war es auch, die Alfred Nobel, den Erfinder des Dynamits, dessen Sekretärin und Freundin sie eine Zeitlang war, zur Stiftung des Friedens-Preises veranlaßte. 

Die "Friedensbertha" stritt überall gegen den Krieg, sie reiste von Kongreß zu Kongreß. Als sie starb, konnte sie hoffen, daß ihre Idee sich weiter ausbreiten würde. Doch wenige Tage nach ihrem Tod brach der Weltkrieg aus. Ihr Schicksal wird in dem Hörspiel geschildert.

x

(aus: ARD Hörspiel)

Link:

neuste Veröffentlichung:

x
x: x
x: x

entnommen aus: NDR Archivunterlagen

 

zurück zu Funkaufnahmen Wieman

 
Copyright © 2000 [SVENSSON].
Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht anderweitig vergeben.
Stand: 22. January 2008