zurück zu Funkaufnahmen Wieman

Der Turm (1959)

Genre: Hörspiel
Herstellung: ORF-Studio Salzburg - Salzburger Festspiele - Österreich 1959
Autor: Hugo von Hofmannsthal 
Regie: Ernst Lothar 
Aufnahmeort: x
Musik: Bernhard Paumgartner
Musikalische Untermalung: x
Archivno. DO 10557/1-4
Dauer: 132 Minuten, 05 Sekunden
Aufnahmetermin: 21.08.1959 
Ausstrahlungstermin: 28.08.1959
Darsteller:

Ernst Ginsburg

Maximilian Schell

Ullrich Haupt

Ludwig Linkmann 

Rudolf Therkatz 

Hanns Ernst Jäger 

Peter Broglé 

Mathias Wiemann  

Peter Morgenstern 

Erich Auer 

Eduard Cossovel 

Helmut Janatsch 

Horst Fitzhum 

Karl Blühm 

August Herbst 

Kurt Sowinetz 

Kurt Prade  

Johannes Obonya 

Wolfgang Hebenstreith 

Mario Haindorff  

Viktor Braun 

Hans Christian 

Ernst Meister  

Richard Tomaselli

Ingo Koblitz 

Adrienne Gessner 

Martha Wallner 

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

König Basilius

Sismund

Julian

Anton

Bruder Ignatius

Olivier 

Kinderkönig

Arzt

Junger Mönch

Graf Adam

Beichtvater 

Erster Höfling

Zweiter Höfling 

Erster Bannerherr

Zweiter Bannerherr

Simon

Pförtner

Jeronim

Indrik

Pankraz

Andreas

Stallmeister

Stelzbeiniger

Reiter

Reiterbub

Bauernfrau

Zigeunerin

Inhalt : 

Der als Bruder Ignatius in einem Kloster lebende ehemalige Großalmosenier, dessen Weissagung König Basilius veranlasst hatte, seinen Sohn Sigismund gefangen zu halten, soll seinem königlichen Besucher nun Auskunft geben, ob der Gefangene wirklich ein dämonischer Aufrührer sei oder ob der König ihn zu seinem Nachfolger und Erben bestimmen könne. Bruder Ignatius verweigert die Auskunft, aber der Gouverneur des Schlosses rät dem König, seinen Sohn einer Prüfung zu unterziehen. Sie besteht darin, das der König verlangt, Sigismund möge den Gouverneur, “die Schlange Julian”, als Schuldigen am Aufruhr töten. Sigismund glaubt das nicht und schlägt schließlich den König nieder. Nun will der Gouverneur Sigismund an die Spitze eines Aufstandes gegen den König stellen, aber die Verschworenen töten nicht den König, sondern Julian; sie wollen Sigismund ihren eigenen Zielen gefügig machen. Am Schluss geht Sigismund in den Wirren zugrunde, an seine Stelle tritt ein Kinderkönig, denn, so heißt es, “die Gesetze müssen immer von den Jungen kommen”.

x

(aus: x  )

Link:

neuste Veröffentlichung:

x
x: x
x: x
 

zurück zu Funkaufnahmen Wieman

 
Copyright © 2000 [SVENSSON].
Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht anderweitig vergeben.
Stand: 15. January 2008