zurück zu Funkaufnahmen Wieman

Torquato Tasso  (1965)

Genre: Hörspiel 
Herstellung: SDR 
Autor: Johan Wolfgang von  Goethe
Bearbeitung: Rudolf Noelte
Regie: Rudolf Noelte
Redaktion: x
Aufnahmeort: x
Ton: x
Musik: x
Musikalische Untermalung: xix
Archivno. xxx
Dauer: 148 Minuten, 15 Sekunden
Aufnahmedatum: xx.xx.19xx
Sendedatum:

23.06.2965 - SDR

Darsteller:

Caninenberg, Hans (Alfons II., Herzog von Ferrara); 

Kückelmann, Gertrud (Leonore von Este, Schwester des Herzogs); 

Müthel, Lola (Leonore Sanvitale, Gräfin von Scandiano); 

Holtzmann, Thomas (Torquato Tasso); 

Wieman, Mathias (Antonio Montecatino, Staatssekretär); 

Schepmann, Ernst August (Sprecher)

Inhalt :
Der italienische Renaissancedichter Torquato Tasso überreicht seinem fürstlichen Gönner Alfons das Epos "Gerusalemme liberata" (Das befreite Jerusalem). 

Die Prinzessin Leonore von Este bekränzt den sensiblen und gefährdeten Poeten mit einem Lorbeerkranz, den sie zuvor der Büste des Vergil zuerkannt hatte. Tasso interpretiert diese Geste als ein Symbol für Kunst und Macht. Allerdings macht die Ankunft des weltmännischen Staatssekretärs Antonio die Kluft zwischen Kunst und Macht offenbar. 

Zwischen Tasso und Leonore entsteht ein zartes Liebesverhältnis, das jedoch durch die unterschiedlichen Auffassungen der beiden über die Liebe getrübt ist. So glaubt Tasso, dass alles erlaubt ist, was gefällt, Eleonore ist der Meinung, dass nur das erlaubt ist, was sich geziemt. I

n seiner Not vertraut sich Tasso Antonio an, der ihn jedoch arrogant zurückweist, weil er auf seine Ausstrahlungskraft eifersüchtig ist. Als Tasso daraufhin wutentbrannt seinen Degen zieht, verbannt ihn der Herzog auf sein Zimmer.
x

x

(aus ARD Hörspiel)

Link:

neuste Veröffentlichung:

x
x: x
x: x
 

zurück zu Funkaufnahmen Wieman

 
Copyright © 2000 [SVENSSON].
Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht anderweitig vergeben.
Stand: 24. January 2008